(Klick zum Vergrößern)

Imperiale Identnr.: Dmreqord/c91/hvybolt4003/pw

Der schwere Bolter ist eine schnell feuernde automatische Waffe im Kaliber 30mm. Er wird als Unterstützungswaffe gegen Infanterie, gepanzerte Infanterie und leicht gepanzerte Fahrzeuge eingesetzt. Die Waffe verfügt über einen Rückstoßkompensator, wodurch die Lafette recht klein gehalten werden kann, im Verhältnis zum verwendeten Kaliber. Die Kadenz der Waffe  liegt bei 350Schuß/Min.

Es ist von Vorteil die Waffe aus einer gedeckten Stellung( Sandsäcke, Gräben, Bunker etc.) heraus einzusetzen, da sie eine wertvolle schwere Waffe ist, welche zudem eine relativ hohe Silhouette hat, also ein markantes Ziel bietet.

Die Boltpatronen werden über einen Metallzerfallsgurt zugeführt, jeder Gurtkasten enthält einen Gurt mit 50 Schuß, Fahrzeuge oder fest lafettierte Waffen können auch 150 Schuß Kästen verwenden.

Die Waffe ist bei der Garde sehr beliebt, es sei denn man gehört zu der Mannschaft und muß sie tragen, bei den Bolter-Mannschaften selbst, hat der schwere Bolter den Spitznamen „Back breaker“ also Rückenbrecher aufgrund des hohen Gewichts beim (infanteristischen) Transport.

Für den Rest der Truppe  ist aber immer beruhigend, zu wissen, dass ein schwerer Bolter da ist welcher Feuerschutz gibt.

Verfügbare Munition

(Erklärung zu Boltpatronen siehe Boltpistole.)

Das abgebildete Modell ist komplett aus 2mmStahl und Rohrstücken gefertigt und geschweißt.

Auch im Falle dieser Waffe weichen wir von dem auf Tabletop-Spiele abgestimmten Regelwerk ab und orientieren uns an den tatsächlichen Gegebenheiten. Das Gewicht der Waffe mit Schild und Lafette beträgt 25 Kg (ohne die Munitionskisten) und ist dementsprechend bei einem Stellungswechsel nur mit drei Mann zu bedienen

Verteilt auf drei Mann wie folgt:

Programmierung & Seitendesign: Copyright © 2007 Claus Bayer
Das Copyright der einzelnen Text-, Bild-, und Videobeiträge liegt bei den jeweiligen Verfassern